Allgemeine Information

EUROPÄISCHE OBOEN-SCHULE (EOS)

  • Kurze Information:
    • Gegründet 1997
    • privates Ausbildungsinstitut für Oboenpädagogik
    • Ausbildung von Oboisten aller Altersstufen und Profile von Kind bis Profis
    • Erschaffung der Universeller Unterrichtsmethode als Synthese verschiedener nationaler Schulen
    • Internationales Forum, Repräsentanz in Warschau und Berlin, 
    • Pädagogische Projekte u.a. in Moskau, St. Petersburg, Kiev, London, Belfast, Manchester, Genf.
    • Niederlassung in Rheinland-Pfalz : Unterrichtsstellen in Koblenz, Montabaur, Dierdorf, Löf.
       
  • Fachbereich Oboenpädagogik
    • Ausbildung von Freizeitspielern und professionell orientierten Schülern
    • Ausbildung für Studenten und angehende Profis zum Oboenlehrer, Solisten, Orchestermusiker,
    • Lösung der Spielprobleme, Vorbereitung auf Prüfungen, Probespiele und Wettbewerbe
    • Einsatz fortschrittlicher, moderner Methodik
    • Internationales Oboenforum, Meisterkurse, Vorträge, Seminare, Workshops, Kurse, Freizeiten
    • Schaffung von Arbeitsplätzen für Oboenlehrkräfte in Filialen der EOS

  • Fachbereich Konzert
    • Repertoire von Barock bis Avantgarde, Solo, Kammermusik und Orchester
    • 70 erprobte Konzertprogramme (international hochkarätige Besetzung)
    • Zahlreiche Uraufführungen in Festivals für zeitgenössische Musik
    • Mitwirkung mehrerer Orchester in Polen, Russland  und Deutschland
    • Bläserensemble New European Winds (Zürich)
    • Ensemble Zephyros International (Deutschland)
    • Erfahrung aus Teilnahme in über 2200 Solo-, Kammermusik- und Orchesterkonzerte
    • eigene Konzertreihen mit Oboe

  • Fachbereich Verlag und Oboenzubehör
    • Schulen für Kinderoboe und Anfänger („Oboe Explorer“)
    • Tonleitersystem für Anfänger und Fortgeschrittene
    • Unterrichtsprogramm für Kinder und jugendliche Freizeitspieler „Happy Oboe“
    • Unterrichtsprogramm für engagierte Freizeitspieler und ambitionierte

  • Nachwuchsoboisten mit virtuellen Klavier- und Orchesterbegleitungen
    • „Universelle Unterrichtsmethode“ als Skript (Sammlung der Vorträge zum Thema Methodik für Oboe) in V.
    • Herstellung der Mundstücke für Solo, Kammermusik und Orchester
    • Tonträger mit Werken für Oboe (Eigene Einspielungen, Dokumentation der Uraufführungen, Musterinterpretationen didaktischer Werke)